Eine Pressemitteilung mit “Pfiff”

Neulich – am 4. April – erhielt ich die Pressemitteilung einer der “führenden Versandapotheken Deutschlands”. Sie wurde verfasst von einer Agentur, die laut eigener Website “weiß, worauf es ankommt” und sich als “Botschafter eines fundierten Medizinjournalismus” versteht. “Wir schreiben wissenschaftlich fundiert, verständlich und mit Pfiff”, lässt man mich wissen. Nun ja.

Chronisch kranke Schüler nehmen immer mehr zu

Endlich Schluß mit dem Vergessen von Medikamenten

Halle (xyz) Wenn das Handy eines Schülers in Zukunft eine SMS empfängt, dann kann dass eine Erinnerung für die Medikamenteneinnahme sein. Viele junge Patienten müssen wegen ihrer Erkrankung wie Asthma, Allergien oder Stoffwechselstörungen regelmäßig Medikamente einnehmen. Wissenschaftliche Untersuchen zeigen, das die regelmäßige Einnahme von Medikamenten vielfach vergessen wird. Das beeinflusst den Krankheitsverlauf negativ. [...]

“Chronisch kranke Schüler nehmen immer mehr zu”, heißt es in der Headline der Pressemitteilung. Aha, die Armen leiden also nicht nur unter Asthma, Epilepsie oder Morbus Crohn, sie werden auch noch immer dicker. Zu den Krankheitsbildern passt das ja nicht unbedingt, aber wer weiß, was man in einer neuen Studie rausgefunden hat. Darüber könnte die Subline Aufschluss geben. Die aber lautet “Endlich Schluß mit dem Vergessen von Medikamenten”.

Nicht nur, dass die Formulierung sprachlich ein mittleres Desaster darstellt und ‘Schluss’ mittlerweile mit Doppel-s geschrieben wird; zwischen Head- und Subline klafft auch eine inhaltliche Lücke, so tief wie eine Gletscherspalte. Und die Autoren halten ihr Niveau. Sie reihen Rechtschreibfehler und Wortwiederholungen aneinander und pflegen einen ausgeprägten Nominalstil. Dass ihre Headline Unsinn ist, haben sie aber dann wohl selbst festgestellt; zumindest sind sie im weiteren Text mit keiner Silbe mehr darauf eingegangen.

Der Versandapotheke kann man eigentlich nur raten, schnell die Agentur zu wechseln. Und der Agentur, ihren selbstgestellten Ansprüchen besser gerecht zu werden.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name (Pflichtfeld)

Webseite

captcha

Please enter the CAPTCHA text